Küchenarbeitsplatte mit flächenbündigem Kochfeld - Dekton Trilium - Verarbeitung nach Maserungsverlauf

Keramik

Keramik ist ein wahres Multitalent und macht als Wand- und Fassadenverkleidung eine ebenso gute Figur wie als Bodenbelag oder Küchenarbeitsplatte. Das vielseitige und robuste Material besteht aus ausgewählten Rohstoffen wie Quarzsand, Feldspat, Mineralien und Tonerde. Durch das Brennen bei hohen Temperaturen entwickelt Keramik eine glasähnliche, extraglatte Oberfläche. Für Arbeitsplatten wird das Material zu außergewöhnlich dünnen Platten mit einer Stärke von 3, 5 oder 12 mm gepresst. Dass sich Keramik insbesondere für den Einsatz in der Küche eignet, verdankt sie ihrem hohen Härtegrad: Die Oberfläche ist schnitt- und abriebfest und wasserundurchlässig. Damit ist sie unempfindlich gegenüber sämtlichen Flüssigkeiten. Selbst Kaffee, Rotwein oder Fett hinterlassen keine bleibenden Spuren. Bei Bedarf reinigen Sie Ihre Keramik-Küchenplatte einfach mit einem feuchten Tuch und eventuell einem milden Reiniger. Die Zubereitung von Speisen erfolgt besonders hygienisch: Keramik bietet Bakterien und Co. keinen Nährboden, nimmt keine Gerüche auf und gibt keinerlei Schadstoffe an Lebensmittel ab.

Aber auch Ästhetik und Design gelangen trotz dieser vielfältigen funktionalen Vorteile nicht ins Abseits: Markenhersteller wie Neolith, Laminam und Dekton bieten Keramik in vielen Farbtönen, Mustern und Texturen an und verleihen so verschiedensten Einrichtungskonzepten einen edlen Touch.

Im Dialog

Haben wir Ihr Interesse an unserer Arbeit wecken können? Möchten Sie gerne live erleben, was wir gefertigt haben? Dann schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an! Gerne nennen wir Ihnen Bad-, Küchen- oder Kaminstudios in Hamburg und dem Hamburger Umland, die unsere Referenzobjekte in ihrer Ausstellung präsentieren.

Adresse

Süderquerweg 123a
21037 Hamburg

Für Sie da

Mo. – Do.: 07:00 – 17:00 Uhr
Fr.: 07.00 – 13:00 Uhr

Impressum  |  Datenschutz

© Copyright 2019 – OLAF DIRCKS  Steinmetz- und Natursteinarbeiten  |  Design, Entwurf & Realisierung: deichkindmedia.de